Einträge: Beiträge | Kommentare

AVENGERS 2: AGE OF ULTRON

Keine Kommentare

Zum zweiten Mal versammeln sich die Avengers auf der großen Leinwand, um die Erde vor der sicheren Vernichtung zu bewahren. Dabei zieht Marvel viele Register, aber eben nicht alle – denn das Businessmodel Comic-Verfilmung sieht für die kommenden Jahre bereits zwei weitere Avengers-Filme vor. „Age of Ultron“ steht damit bereits während der Veröffentlichung im Schatten seiner angekündigten Nachfolger.

avengers-age-of-ultron-film-blog-kritik

Dabei ist Ultron (Ehrfurcht gebietend gesprochen von James Spader), der titelgebende Gegenspieler der Avengers, ein klassischer Sci-Fi-Bösewicht mit großem Potenzial: Als künstliche Intelligenz von Tony Stark (Robert Downey, Jr.) und Bruce Banner (Mark Ruffalo) erschaffen, um Frieden in die Welt zu bringen, entwickelt das Ultron-Programm ein eigenes Bewusstsein und stellt sich gegen seine Erbauer. In Windeseile bastelt er sich eine Armee Roboter zusammen, um seine eigene Agenda zu realisieren – die Menschen wollen ihren Planeten beschützen, sind aber nicht bereit, dafür Veränderungen in Kauf zu nehmen. Ultron will also die Welt retten, leider aber, indem er die Menschheit auslöscht. Zeit, für die Avengers, dem Robohirn den Stecker zu ziehen! Zum etablierten Raster um Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth), Iron Man und Hulk, Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) gesellen sich die Zwillinge Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Quicksilver (Aaron Taylor-Johnson) hinzu sowie ein Neuzugang, dessen Aufnahme in die Avengers wohl den Höhepunkt des Films darstellt.

Marvel's Avengers: Age Of UltronHulkbusterPh: Film Frame©Marvel 2015

Quelle: Disney

Regisseur und Drehbuchautor Joss Whedon hat mit dem ersten „Avengers“-Film für Furore gesorgt. Ein Film, der ein halbes Dutzend Comichelden zeigt, jedem genug Raum innerhalb der Story bietet und trotzdem vor Action nicht zu halten ist? Das hat funktioniert, und sorgte für einen gigantischen Erfolg an den Kinokassen. Ein Sequel dieser Größenordnung kann daher gar nicht versagen, und der Bombast und die coolen Sprüche sind noch dichter als im ersten Teil. Besonders Hawkeye, der von Fans meistens eher geduldet als gefeiert wird, hat einige Szenen, in denen er glänzen kann. Unter all der wahnsinnigen Action geht die Story ein wenig verloren und wirkt konfus, was gar nicht so oft auffällt, weil meistens die nächste Reizüberflutung kurz bevor steht. Richtig schade ist, dass Ultron unterentwickelt bleibt, denn wie bei jedem guten Größenwahnsinnigen ist er charmant und seine Rhetorik auf morbide Art und Weise überzeugend. Der große Erfolg von Marvel wird dennoch unbeirrt weiter laufen und Geld in die Kinokassen spülen – trotz kleinerer Stolpersteine bei „Avengers: Age of Ultron“ bleiben die kommenden Jahre das goldene Zeitalter für Comicnerds.

von OLIVER MOISICH

Avengers 2: Age of Ultron

Avengers 2: Age of Ultron
8.5

Film

85/10

    • - Verleih: Disney
    • - Regie: Joss Whedon
    • - Laufzeit: ca. 150 Min.
    • - FSK: freigegeben ab 12
    • - Kinostart: 23. April

    Einen Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>